Wo bekomme ich die Darmstadt Card?

Darmstadt Card print@home

Mit print@home lässt sich die Darmstadt Card bequem zu Hause bestellen und ausdrucken. Die Karten kommt nach der Bestellung als PDF per Email und kann mit einem handelsüblichen Drucker auf DinA4-Papier ausgedruckt werden.

 

Buchungslink: 1-Tages-Karte Darmstadt Card

Buchungslink: 2-Tages-Karte Darmstadt Card

 

Darmstadt Card vor Ort kaufen

Darmstadt Shop Luisencenter, Luisenplatz 5, 64283 Darmstadt
information@noSpamdarmstadt.de, Tel.: +49 6151 - 1345-13

 

Unterwegs in Darmstadt

Infos zu Führungen in Darmstadt, zur Darmstadt Card sowie digitalen Angeboten wie der Darmstadt App und dem Darmstadt WiFi.

 

Unterwegs in Darmstadt (PDF 5,1 MB)

 

+++ Auf Grund von COVID-19 kann es zu Einschränkungen von Angebot und Öffnungszeiten einzelner Partner kommen. +++

Partner der Darmstadt Card

DSW-Freibad

DSW-Freibad

Das DSW-Freibad liegt direkt neben dem Nordbad und ist umgeben von dessen großzügigem Freigelände. Seine zehn 50-Meter-Bahnen im modernen Edelstahlbecken und das konstant auf 26 Grad gehaltene Wasser machen es vor allem für sportlich aktive Schwimmerinnen und Schwimmer interessant.

 

Es ist ein beliebter Trainingsort der Darmstädter Schwimmvereine und an den Sommerwochenenden häufiger Austragungsort von zum Teil hochkarätigen Schwimmsport- und Wasserballveranstaltungen.

Weißer Turm

jetzt geschlossen

Weißer Turm

Früher ein Wehrturm der mittelalterlichen Stadtbefestigung wurde aus dem Weißen Turm nach dem Abbruch der Stadtmauer im 18. Jh. ein Glocken- und Uhrturm. In ihm hing eine Silberglocke, die immer läutete, wenn ein Mitglied des Fürstenhauses gestorben war. Heute ist der Turm ein Wahrzeichen der Darmstädter Innenstadt und beherbergt eine Fotogalerie.

 

Partner der DARMSTADT CARD:

Infobroschüre gratis

Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein

jetzt geschlossen

Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein

In dem ehemaligen Bahnbetriebswerk präsentiert der Verein Museumsbahn e.V. über 200 Eisenbahnfahrzeuge aus allen Epochen der Eisenbahngeschichte. Zum Programm der Führungen gehört der Wagenpark, eine Sammlung von historischen Signalen und Stellwerkseinrichtungen und eine Modellanlage der Main-Neckar-Bahn. Regelmäßig finden auch Dampflokfahrten statt.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

einmalig 50 % Nachlass auf den regulären Eintrittspreis für Erwachsene

Stadtführungen

Stadtführungen

Ob Wissenschaft, Kultur oder Leben - zu allen Themen gibt es in Darmstadt Führungen und Rundgänge. "Darmstadt auf einen Blick", "Mathildenhöhe Darmstadt - UNESCO Welterbe" oder eine Radtour durch Darmstadt, entscheiden Sie, welche Facette von Darmstadt Sie zuerst kennen lernen möchten.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

Ermäßigtes Ticket für eine öffentliche Stadtführung der Darmstadt Marketing GmbH.

Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung im Prinz-Georgs-Palais

jetzt geschlossen

Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung im Prinz-Georgs-Palais

Mit der Eröffnung des Porzellanmuseums im Jahre 1908 machte Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein den über Jahrhunderte gewachsenen Besitz der fürstlichen Familie der Öffentlichkeit zugänglich.

Einen Schwerpunkt bilden die keramischen Erzeugnisse der hofeigenen Manufaktur Kelsterbach sowie der in der Region gelegenen Manufakturen Höchst und Frankenthal. Mit Meißen, Nymphenburg, Sèvres, Wien und St. Petersburg sind weitere bedeutende Manufakturen vertreten. So gewährt die Sammlung mit über 4000 Objekten aus Fayence, Steingut und Porzellan einen Überblick über die künstlerische Entwicklung der europäischen Keramik von ihren Anfängen bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert.

 

Das Museum ist in den Sommermonaten vom 1. April bis 31. Oktober geöffnet.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Freie Fahrt im ÖPNV

Freie Fahrt im ÖPNV

Die Darmstadt Card gilt als RMV-Ticket für Stadtgebiet Darmstadt (RMV-Tarifgebiet 4000) und ermöglicht somit freie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr in Darmstadt und Umgebgung (Tarifzone 4000).

Museum Künstlerkolonie Darmstadt

jetzt geschlossen

Museum Künstlerkolonie Darmstadt

Das Ernst Ludwig-Haus wurde nach Entwürfen von Joseph Maria Olbrich als Ateliergebäude gebaut. Seit 1990 zeigt hier das Museum Künstlerkolonie Werke aller 23 Künstler, die zwischen 1899 und 1914 auf der Mathildenhöhe arbeiteten. Zu Füßen des Museums liegen noch sieben der damals acht Künstlerhäuser, die während der ersten Ausstellung von 1901 gezeigt wurden (drei weitere Ausstellungen folgten 1904, 1908 und 1914).

 

Das Museum Künstlerkolonie hat wieder geöffnet. Eine Terminvergabe vor dem Museumsbesuch ist notwendig über Telefon 06151 13-3385 oder Terminvereinbarung auf der Website.

 

 

Das Museum Künstlerkolonie ist im Rahmen des Projektes "Reisen für Alle" auf Barrierefreiheit zertifiziert.

Die ausführlichen Informationen finden Sie auf www.reisen-fuer-alle.de

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Literaturhaus Darmstadt

Literaturhaus Darmstadt

Die zentrale Rolle in diesem Haus spielt die Literatur – mehr als acht Literatur-Institution haben ihren Sitz in diesem Gebäude. Aber auch Vereine, die sich mit Fotografie, der bildenden Kunst, der Philosophie und weiteren spannenden Themen auseinandersetzen haben hier ihre Bleibe. Die Themen sind so unterschiedlich wie die Institutionen. Das ausführliche Programm kann auf der Homepage eingesehen werden.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt für Veranstaltungen im Hauptprogramm im Vortragssaal/ Literaturhaus

Schlossmuseum Darmstadt

jetzt geschlossen

Schlossmuseum Darmstadt

Die vielseitige Sammlung des 1924 von Großherzog Ernst Ludwig gegründeten Museums lädt mit ihren zahlreichen regionalen und familiengeschichtlichen Bezügen zu einer Zeitreise durch die Jahrhunderte ein. In den nach Epochen eingerichteten Schauräumen präsentiert das Schlossmuseum neben Gemälden und Skulpturen angewandte Kunst vom 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert, darunter u. a. Möbel, Tapisserien, Uhren, Glas, Keramik, Gold- und Silberarbeiten.

 

 

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Schlossmuseum derzeit nur vom Karolinenplatz über die Wallbrücke möglich ist.

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

MUSEUM Jagdschloss Kranichstein

jetzt geschlossen

MUSEUM Jagdschloss Kranichstein

Von diesem kleinen Renaissanceschlösschen aus brachen Landgrafen und Großherzöge zur Jagd auf. 1907 richtete Großherzog Ernst Ludwig hier das Jagdmuseum ein. Eine große Sammlung an Waffen, Gerätschaften und Jagdtrophäen sowie die 13 unterschiedlich eingerichteten Salons illustrieren das Leben dort und erzählen von der Jagdleidenschaft der Landesfürsten.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

jetzt geschlossen

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Die Kunst- und Naturaliensammlungen der Landgrafen und Großherzöge bilden den Grundstock des heutigen Hessischen Landesmuseums Darmstadt (HLMD). Mit Beständen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte ist das Landesmuseum heute eines der ältesten Universalmuseen Europas. In enger Abstimmung von Großherzog Ernst-Ludwig und Alfred Messel wurde der Bau eigens für die verschiedenartigen Sammlungen konzipiert und 1906 seiner Bestimmung übergeben.

 

Die Barrierefreiheit wird im HLMD nach besten Kräften realisiert - soweit dies in einem alten Gebäude möglich ist. Im Haus befinden sich Rampen, Aufzüge, die von körperlich Behinderten benutzt werden können, und barrierefreie Toiletten. Zusätzlich gibt es einen Audioguide für blinde Besucher, der die eigens angefertigten sechs Tastmodelle inhaltlich unterstützen.

 

Im Keller des Museums bietet das Museumscafé "HERZBLUT & ZINKE" sowohl warme Gerichte, zubereitet aus frischen, regionalen Produkten, als auch Kaffee und Kuchen. Das Café ist im Moment geschlossen.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Bezirksbad Bessungen

jetzt geöffnet

Bezirksbad Bessungen

Das Bessunger Bezirksbad ist ein gepflegtes und gemütliches Hallenbad im Stadtteil Bessungen, in der Nähe des Darmstädter Orangeriegartens.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt

Das Staatstheater Darmstadt ist ein Vierspartenhaus mit Musik- und Tanztheater, Schauspiel und Konzertwesen. Das Theater liegt am Georg-Büchner-Platz in Nachbarschaft der Ludwigskirche und des Mollerhauses und ist mit seinem auffälligen Theaterportal sowie seiner von schimmernden Messingplatten durchsetzten hellen Marmorfassade weithin sichtbar.

 

Als es 1972 nach Plänen des Architekten Rolf Prange fertig gestellt war, gehörte es zu den ersten Theatern Deutschlands, in denen Bühnen, Werkstätten und Verwaltung unter einem Dach vereint waren.

 

Barrierefreiheit:

Die Bereiche sind alle per Aufzug erreichbar und im Kleinen und Großen Haus sowie in den Kammerspielen können Rollstuhlfahrer vorreservierte Plätze in Anspruch nehmen. Ein Bodenleitsystem und die Markierung von Treppenkanten ermöglicht die Orientierung für seheingeschränkte und blinde Menschen. Für Menschen mit Hörgeräten gibt es in allen drei Säalen eine induktive Höranlage.

 

Weitere Informationen unter: www.staatstheater-darmstadt.de/service/barrierefreiheit/

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

15% Ermäßigung auf alle Repertoirvorstellungen, d.h. keine Premieren, Gastspiele, oder Sonderveranstaltungen

Kunsthalle Darmstadt

jetzt geschlossen

Kunsthalle Darmstadt

Vom alten Ausstellungsgebäude des Darmstädter Kunstvereins im Stil der Neorenaissance ist heute nur noch der Portikus erhalten. Er begrenzt jetzt den Innenhof des 1957 neu errichteten Gebäudes. Wo früher die Avantgarde um 1900 ebenso gezeigt wurde wie die angewandte Kunst des Jugendstils, wird heute in wechselnden Ausstellungen zeitgenössische Kunst präsentiert. Drei große Wechselausstellungen im Jahr begleitet von zahlreichen Veranstaltungen sorgen für ein reiches Programm.

 

Das einmalige Ambiente der Kunsthalle bietet aber noch mehr: als außergewöhnliche Location für Ihre Veranstaltung mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten für Klein- und Großgruppen bis 200 Personen auf insgesamt 1.500 m² Fläche inklusive Außenbereich.

 

Die Kunsthalle Darmstadt ist im Rahmen des Projektes "Reisen für Alle" auf Barrierefreiheit zertifiziert.

- Barrierefreiheit geprüft, Informationsstufe

Die ausführlichen Informationen finden Sie auf www.reisen-fuer-alle.de

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

einmalig freier Eintritt für eine Ausstellung

Nordbad

jetzt geöffnet

Nordbad

Das 50 mal 21 Meter große Wettkampfbecken, das 25 mal 16,75 Meter große Mehrzweckbecken mit integriertem Drei-Meter-Sprungturm und einer Aquacross-Strecke, das Bewegungsbecken mit einer Abmessung von 12,5 mal 8 Meter, das Lehrschwimmbecken mit der Ausdehnung von 20 mal 12 Meter und der Kleinkinderplanschbereich ermöglichen eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten.

 

 

Beckenübersicht:

- Wettkampfbecken 50 x 21 m (8 Bahnen)

- Lehrschwimmbecken 20 * 16 m

- Mehrzweckbecken 25 * 15 m (6 Bahnen) mit integrierter Sprunggrube (1m und 3m)

- Bewegungsbecken/Kursbecken 8 * 12,5 m

- Planschbecken 5 * 5m

 

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Großer Woog - Naturfreibad

Großer Woog - Naturfreibad

Der beliebte Badesee liegt im Zentrum der Stadt und bildet dennoch eine Insel der Ruhe und der Abgeschiedenheit. Der Große Woog ist nicht nur ein Ort der Erholung und des Badevergnügens. Das Naturparadies ist auch Treffpunkt vieler Wasservögel, wie Stockenten, Blesshühner und Graureiher. Die wunderschöne weitläufige Parkanlage lädt zum Ausruhen und Verweilen ein.

 

Der Woog wurde Mitte des 16. Jahrhunderts wahrscheinlich als Löschteich angelegt. Um das Jahr 1820 fand er erstmals als öffentlicher Badeteich Erwähnung.

 

Das Gesamtensemble, bestehend aus "Familienbad" und "Insel", steht unter Denkmalschutz. Das Funktionsgebäude auf der Familienbadseite wurde nach dem Vorbild des 1927/28 entstandenen "Frauenbades" neu erbaut und konnte 1994 der Nutzung durch das Publikum übergeben werden.

 

Badestelle "Familienbad"

Landgraf-Georg-Str.121

 

Badestelle "Insel"

Heinrich-Fuhr-Str.20

 

Die Freibadsaison läuft von Mitte Mai bis September.

 

Um die notwendigen Abstandsregeln auf die räumlichen Gegebenheiten anzuwenden und um Warteschlangen an der Eintrittskasse zu vermeiden, wird um ein Ticket-Kauf im voraus im Darmstadt Shop Luisencenter oder online: darmstadt.de/darmstadt-erleben/freizeit/schwimmbaeder gebeten.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Eberstädter Mühltalbad

Eberstädter Mühltalbad

Das Mühltalbad liegt in Eberstadt, dem südlichen Stadtteil Darmstadts, am Fuße von Odenwald und Bergstraße mit herrlichem Blick auf den Frankenstein.

 

Das Bad wurde im Juli 1959 eröffnet und bietet als architektonische Besonderheit eine große Fensterfront, von der aus man die Schwimmerinnen und Schwimmer unter Wasser beobachten kann.

 

Das Bad ist ausschließlich solarbeheizt. Für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk.

 

Um die notwendigen Abstandsregeln auf die räumlichen Gegebenheiten anzuwenden und um Warteschlangen an der Eintrittskasse zu vermeiden, wird um ein Ticket-Kauf im voraus im Darmstadt Shop Luisencenter oder online: darmstadt.de/darmstadt-erleben/freizeit/schwimmbaeder gebeten.

 

Die Freibadsaison beginnt Mitte Mai und endet ca. im September.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

bioversum Jagdschloss Kranichstein

jetzt geschlossen

bioversum Jagdschloss Kranichstein

Die Ausstellung im ehemaligen Zeughaus des Jagdschlosses Kranichstein zeigt auf anschauliche Weise die biologische Vielfalt der Natur und lädt zum Anfassen und Mitmachen ein. Die zahlreichen Veranstaltungen richten sich vor allem an Kinder mit Neugier und Interesse an der Natur. Seit 2015 kann auch im 16.000 m² großen Freilandlabor gespielt, geforscht, beobachtet und gebaut werden.

 

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

Hochzeitsturm

jetzt geschlossen

Hochzeitsturm

Der Turm mit seiner aparten Turmhaube, die wie die fünf Finger einer Hand aussieht, war das Geschenk der Stadt Darmstadt zur Hochzeit von Großherzog Ernst Ludwig mit Prinzessin Eleonore von Solms-Hohensolms-Lich im Jahr 1905. Er ist ein Aussichtsturm und seit 1993 auch Außenstelle des Darmstädter Standesamtes. In stilisierter Form ist er zum Wahrzeichen der Wissenschaftsstadt Darmstadt geworden.

 

Die Aussichtsplattform bietet einen Panorama-Rundblick über die Stadt.

 

Der Hochzeitsturm verfügt über einen Aufzug, der über einige Stufen erreichbar ist.

 

Tastmodell:

Ein Tastmodell des Hochzeitsturms befindet sich vor dem Turm an der Treppe im Platanenhain.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

ermäßigter Eintritt

close

Kontakt

Darmstadt Shop Luisencenter
Luisenplatz 5
64283 Darmstadt 
Tel.: +49 6151 - 1345-13
Fax: +49 6151 - 1347-5858
information@noSpamdarmstadt.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 10 - 18 Uhr
April bis Oktober, Sonntag: 10 - 16 Uhr

Unterwegs in der Region?

Für kleines Geld kreuz und quer durch die Region - mit der RheinMainCard für die Region. In über 70 Freizeit- und Kultureinrichtungen erhalten Sie mit der RheinMainCard attraktive Ermäßigungen und fahren bequem und günstig im kompletten Tarifgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Erhätlich ist die Karte in Darmstadt im Darmstadt Shop am Luisenplatz und in der RMV-Mobilitätszentrale am Hautpbahnhof.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH

AGB Online-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH