Willkommen in Darmstadt

Wissenschaftsstadt oder Kulturzentrum? Darmstadt ist beides. Wie kaum eine andere Stadt vereint sie Geist und Forschung, Kunstsinn und Innovationskraft. Darmstadt trägt noch heute den Charme der Residenzstadt – und ist zugleich Stadt der Moderne und Experimentierfeld für Kultur inmitten einer Forschungslandschaft.

 

Der Aufbruch begann mit dem Bau der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe, deren Ausstellungen Weltruf genießen und die ein Dokument des Aufbruchs zu neuzeitlichen Bau- und Wohnformen mit der aktuellen Kunstszene verknüpfen.

 

Bevor Darmstadt 1997 den Titel „Wissenschaftsstadt“ bekam, galt es als „Stadt der Künste“. Tatsächlich arbeiten Kultureinrichtungen und wissenschaftliche Institutionen eng zusammen, aus der Erkenntnis, dass Tradition und Innovation den „Darmstädter Weg“ bereiten – für stets Neues, das in Darmstadt und der Welt zu entdecken ist.

Darmstadt entdecken

ESA Space Tour

ESA Space Tour

"ESA Space Tour" ist ein digitaler Rundgang über das Gelände des Europäischen Satellitenkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt.

 

Als Europäische Weltraumorganisation widmet sich die ESA der friedlichen Erforschung und Nutzung des Weltraums. 1975 gegründet, umfasst sie heute 22 Mitgliedsstaaten. Durch die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten deckt die ESA alle Arten von Weltraumaktivitäten ab: Weltraumforschung, astronautische Raumfahrt, Erdbeobachtung, Transport ins All, Navigation, Weltraumlage und Sicherheit, Technologieentwicklung und Telekommunikation sowie die Förderung der Industrie.

Ein exklusives Stück Mathildenhöhe für den eigenen Schreibtisch

Ein exklusives Stück Mathildenhöhe für den eigenen Schreibtisch

In Zusammenarbeit mit dem Bad-Sodener Kunsthandwerker Thomas Hörold sind die Schreibgeräte aus Platanenholz entstanden. Im Zuge der Sanierung des Platanenhains auf der Mathildenhöhe Darmstadt mussten einige Bäume gefällt werden, aus ihnen wurden nun unikate Schreibgeräte – Kugelschreiber, Füllfederhalter und Tintenroller – gefertigt.

 

Thomas Hörold, der seit vielen Jahren Aussteller auf dem Darmstädter Kunsthandwerkermarkt ist, hat dieses Projekt bereits mit anderen Städten umgesetzt und verleiht nun auch den Hölzern des Platanenhains ein zweites Leben. Dabei kommt die Struktur und Farbe, aber auch die ein oder andere Besonderheit des Holzes zum Vorschein. Die individuellen Einzelstücke sind im Darmstadt Shop am Luisencenter erhältlich, die Preise liegen zwischen 49,00 und 149,00 Euro.

 

 

Kugelschreiber aus Platanenholz: 49,00 €

Tintenroller aus Platanenholz: 129,00 €

Füllfederhalter aus Platanenholz: 149,00

Café Restaurant Mathildenhöhe

jetzt geschlossen

Café Restaurant Mathildenhöhe

Wir freuen uns, dass wir Sie im Herzen des Welterbeensembles Mathildenhöhe Darmstadt mit Blick auf den historischen Platanenhain, den Hochzeitsturm, die Russische Kapelle und das Lilienbecken wieder kulinarisch verwöhnen dürfen.

 

Nachdem wir bis in das Jahr 2012 unser Café auf der Galerie im Eingangsfoyer des Ausstellungsgebäudes betreiben konnten, sind wir glücklich, Sie nun in diesem denkmalgeschützten einzigartigen Ambiente als unsere Gäste willkommen zu heißen.

 

Unser Bar- und Loungebereich lädt zur Zeitreise in das ausgehende 19. Jahrhundert ein. Wir befinden uns hier in der sogenannten Schieberkammer des historischen Trinkwasserreservoirs, welches 1878/1879 erbaut wurde und bis in das Jahr 1994 Darmstadt mit Trinkwasser versorgt hat.

 

 

MO: kreative Pause

DI-SO: 10-18Uhr

 

Abendveranstaltungen nach Vereinbarung.

Sommerterrasse - bei schönem Wetter - bis 22 Uhr

 

Mathildenhöhe Darmstadt - UNESCO Welterbe

Mathildenhöhe Darmstadt - UNESCO Welterbe

Die Mathildenhöhe Darmstadt ist ein Ensemble aus Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum Künstlerkolonie, Platanenhain und Künstlerhäusern. Sie wurde bereits im 19. Jahrhundert als Garten des großherzoglichen Hofes angelegt und war 14 Jahre lang, von 1901 bis 1914, eines der wichtigsten Zentren der modernen Kunst und Architektur in Europa und der Welt. Mit der Aufnahme in das UNESCO-Welterbe 2021 wird ihre weltweite Bedeutung als Wegbereiterin der Moderne unterstrichen.

Darmstadt WiFi

Darmstadt WiFi

Mit dem Darmstadt WiFi können User in der Darmstädter Innenstadt unbegrenzt das städtische WLAN-Netz nutzen. Einfach in den WiFi-Einstellung das „WiFi Darmstadt“ auswählen und auf www.service.thecloud.eu freischalten.

 

 

An folgenden Plätzen ist das "WiFi Darmstadt" verfügbar:

Darmstädter Innenstadt

- Luisenplatz

- Wilhelminenstraße

- City Carree

- Ernst-Ludwigs-Platz

- Friedensplatz

- Marktplatz

- Ludwigsplatz

- Stadtkirchplatz

- Schlossgraben

- Karolinenplatz

- BIZ (Bürgerinformationszentrum) (Indoor)

- Darmstadt Shop Luisenplatz (Indoor)

 

 

 

Staatstheater Darmstadt

- im Staatstheater und

- Georg-Büchner-Platz

 

Stadtteile Darmstadt

- Arheilgen: Löwenplatz

- Eberstadt: Haltestelle Wagenhalle

- Kranichstein: Haltestelle Gruberstr./Brentanoanlage

- Wixhausen: Bahnhofstr./Falltorstr.

 

Griesheim

Wilhelm-Leuchner-Str.: Haltestelle Wagenhalle bis Platz Bar-Le-Duc

 

Kooperation HEAG Mobilo

- Darmstadt Hauptbahnhof Vorplatz

- Arheilgen Haltestelle Dreieichweg

- Kranichstein Haltestelle Bahnhof

- Griesheim Haltestelle Bar-Le-Duc

 

Kooperation TU Darmstadt/eduroam

Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, ULB Darmstadt

- ULB Stadtmitte

- ULB Lichtwiese

- Haltestelle Botanischer Garten

 

Kooperation mit dem Modehaus Henschel am Marktplatz

Darmstadt Card: Kombination von ÖPNV und Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Darmstadt Card: Kombination von ÖPNV und Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Die Darmstadt Card gibt es als Ein- und Zweitageskarte, sie beinhaltet die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet (Tarifzone 40) und die Ermäßigungen zahlreicher kultureller Einrichtungen.

 

Die Darmstadt Card - gültig für 1 Tag zum Preise von 6 Euro oder für 2 Tage zum Preis von 9 Euro.

 

 

ÖPNV

Freie Fahrt mit allen Bus- und Straßenbahnlinien des RMV in Darmstadt und Umgebung (Tarifzone 40, umfasst Erzhausen, Messel, Roßdorf, Ober-Ramstadt, Modau, Nieder-Beerbach, Pfungstadt, Griesheim, Weiterstadt) für 1 Person an 1 oder 2 aufeinander folgenden Tagen.

 

 

 

Freier Eintritt

Kunsthalle Darmstadt

 

 

Preisermäßigung

bei Führungen und dem Pedelec-Verleih der Darmstadt Marketing GmbH

 

 

Ermäßigter Eintritt in Kultur- und Freizeiteinrichtungen

bioversum Kranichstein, Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein, Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Hochzeitsturm, Literaturhaus Darmstadt (Hauptprogramm), MUSEUM Jagdschloss Kranichstein, Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Schlossmuseum Darmstadt, Staatstheater Darmstadt (Repertoirevorstellungen), Bezirksbad Bessungen, DSW Freibad, Mühltalbad Eberstadt, Naturbad Großer Woog, Nordbad

 

 

Kostenlos

Infobroschüre im Weißen Turm

Einkaufen mit dem Darmstadt Gutschein

Einkaufen mit dem Darmstadt Gutschein

Der Darmstadt Gutschein ist da!

Die Gutscheine im Wert von 10, 25, 50 oder 100 Euro können online und im Darmstadt Shop gekauft und in allen teilnehmenden Läden eingelöst werden.

 

Weitere Informationen zu den rund 70 Partnern des Darmstadt Gutschein auf: www.darmstadtgutschein.de.

"Wiesion" im bioversum Jadgschloss Kranichstein - Sonderausstellung bis 31.10.2024

"Wiesion" im bioversum Jadgschloss Kranichstein - Sonderausstellung bis 31.10.2024

Das bioversum ist Teil des Projektes BioDivKultur. Innerhalb des Projektes entstand diese Ausstellung rund um das Thema Insekten, Spinnen, Wiesen und Mähen. Was genau sind eigentlich Insekten und Spinnen? Was versteht man unter Wiesen und wie sind sie entstanden? Was hat die Heuernte mit Insekten zu tun und warum betrifft das Thema Mähen nicht nur Personen mit eigenem Rasen? All diesen Fragen und noch vielen mehr widmet sich die Ausstellung “Wiesion”.

 

Die Ausstellung ist seit Freitag, 22. März 2024 wieder zu sehen, dann erweitert durch neue Stationen, Audio-Elemente, Spiele und eine begleitende App. Neben zahlreichen Hintergrundinfos enthält die App eine interaktive Karte, die den Bogen schlägt zur Kampagne „Points of Insects“, die im Stadtgebiet Darmstadt auf verschiedene Arten von Stadtnatur hinweist und die Geschichte der verschiedenen Flächen erzählt.

 

 

 

Ort: Schlosspark Jagdschloss Kranichstein

Der Schlosspark ist täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Eintritt frei.

Mathildenhöhe Card

Mathildenhöhe Card

Das Welterbe „Mathildenhöhe Darmstadt“ lässt sich ganz bequem mit der Mathildenhöhe Card entdecken.

 

Die Mathildenhöhe Card beinhaltet die

- Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet Darmstadt (Tarifzone 4000) sowie den

- Eintritt ins Museum Künstlerkolonie Darmstadt und

- Eintritt in den Hochzeitsturm Darmstadt.

 

Erhältlich ist sie als 1-Tageskarte zum Preis von 10,00 € pro Person.

Sonderausstellung "KAROLINE: Karoline von Hessen Darmstadt – Naturgefühl und Wissenschaft" - bis 31.1.2025

Sonderausstellung "KAROLINE: Karoline von Hessen Darmstadt – Naturgefühl und Wissenschaft" - bis 31.1.2025

Am 30. März 2024 jährt sich der Todestag der bedeutenden Persönlichkeit, Karoline von Hessen-Darmstadt (1721–1774), auch als die „Große Landgräfin“ bekannt, zum 250. Mal. Dieses historische Ereignis würdigt das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein mit einer Ausstellung in Kooprration mit dem Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.

 

Die Ausstellung gewährt einen tiefen Einblick in die Natur- und Umweltgeschichte des 18. Jahrhunderts anhand der facettenreichen Persönlichkeit der Landgräfin. Karoline hinterließ einen beeindruckenden Schatz an Korrespondenz, der uns einen Einblick in ihre aktive Teilnahme am aufklärerischen Wissenschaftsdiskurs ermöglicht, in dem sie als „femme savante“ der Aufklärung agierte. In ihren Briefen an Persönlichkeiten wie Friedrich II. von Preußen, Voltaire, Melchior Grimm und Kaiserin Katharina II. von Russland wird ein neuartiges Naturempfinden deutlich, das sich auch in ihrer ungewöhnlichen Bestattung im Herrngarten widerspiegelt.

 

Die lebenslange Freundschaft mit König Friedrich II. von Preußen sowie ihre Teilnahme am literarischen „Kreis der Empfindsamen“ in Darmstadt, zu dem auch der junge Goethe gehörte, prägten Karolines intellektuelle Welt. Objekte aus renommierten Institutionen wie dem Jagdschloss Kranichstein, dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt und der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt werden in der Ausstellung präsentiert.

 

Durch interaktive Gestaltungselemente, wie Hörstationen mit Originalzitaten aus den Briefen der Landgräfin, wird das naturkundliche Empfinden um Karoline lebendig. Die Ausstellung verdeutlicht die aktuelle Relevanz von Themen wie der Beziehung zur Natur, der Verfügbarkeit von Natur und dem Wandel des Naturverständnisses.

Darmstädter Kunsthandwerkermarkt - 17. und 18. August 2024

Darmstädter Kunsthandwerkermarkt - 17. und 18. August 2024

Wer ein ausgefallenes Stück für sein Zuhause, ein originelles Geschenk oder besonderes Schmuckstück sucht, ist auf dem traditionellen Darmstädter Kunsthandwerkermarkt auf dem Friedensplatz genau richtig.

 

Am dritten Augustwochenende präsentieren wieder Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland allerlei Arbeiten aus Holz, Glas und Keramik, Metall, edlen Steinen, Stoff und Leder. Zwischen dem Hessischen Landesmuseum und der Innenstadt ist viel Platz für die Stände und Werkstätten und der Ausstellerinnen und Aussteller.

Pauschalangebote

Pauschalangebote

Entdecken Sie Darmstadt und verbringen Sie ein Wochenende in der Wissenschaftsstadt und Welterbestadt. Besuchen Sie das UNESCO Welterbe "Mathildenhöhe Darmstadt", die Künstlerkolonie von 1901 bis 1914, oder die verschiedenen Museen wie das Hessische Landesmuseum oder das Schlossmuseum.

 

Schlendern Sie durch die Wilhelminenstraße im Stadtzentrum und genießen Sie den Blick auf die dem Panthoen nachempfundene Kirche St. Ludwig. Entdecken Sie die kleinen Läden in der Schulstraße und am Stadtkirchplatz oder die mehr zahlreichen Geschäfte, Cafés und Lokale in der City und den Stadtteilen.

 

Zu den Pauschalangeboten: www.darmstadt-tourismus.de/pauschalen

Ausstellung in der Waldspirale: "Natur – Kunst – Körper. Das Innen in der Außenwelt" - bis 30.6.2024

Ausstellung in der Waldspirale: "Natur – Kunst – Körper. Das Innen in der Außenwelt" - bis 30.6.2024

Das Kunstprojekt entstand im Rahmen von "Kunstvoll" des Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Es ist eine Kooperation der Lichtenbergschule Darmstadt, Verein für Internationale Waldkunst e.V., mit Unterstützung des Bauvereins Darmstadt.

 

Schülerinnen und Schüler aus 11 Klassen von 5 bis Q4 der Lichtenbergschule Darmstadt erprobten während des zu Ende gehenden Schuljahres – unter dem Aspekt Naturwahrnehmung/Nachhaltigkeit – bildnerische Techniken und Verfahren aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie und Film als Ausdruck individueller Selbsterfahrung und Erkenntnisbildung.

 

Eröffnung ist am Donnerstag, 13. Juni 2024, um 17.00 Uhr

 

Öffnungszeiten: vom 14.6.-30.6.2024 jeweils Fr - So von 15 -18 Uhr

Ort: in der Waldspirale, im früheren Café im Erdgeschoss (Bad Nauheimer Straße 19-21, 64289 Darmstadt)

Stadtführungen

Stadtführungen

Ob Wissenschaft, Kultur oder Leben - zu allen Themen gibt es in Darmstadt Führungen und Rundgänge. "Darmstadt auf einen Blick", "Mathildenhöhe Darmstadt - UNESCO Welterbe" oder eine Radtour durch Darmstadt, entscheiden Sie, welche Facette von Darmstadt Sie zuerst kennen lernen möchten.

 

 

Partner der DARMSTADT CARD:

Kostenlose Teilnahme an einer öffentliche Stadtführung der Darmstadt Marketing GmbH (ausgenommen sind ESA/EUMETSAT, Aurora DeMeehl und Erlebnisführungen).

 

 

Barrierefreiheit:

Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung, Sehbehinderung oder Hörbehinderung angeboten. Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass z.B. Rollstuhlfahrer an jeder Führung teilnehmen können.

 

Je nach Führungsthema, ist die Route für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar (z.B. die Führung "Darmstadt auf einen Blick"). Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf gerne an, damit wir die Details besprechen und Sie bzgl. der passenden Führung beraten können.

Future History Tour "Darmstädter Innenstadt"

Future History Tour "Darmstädter Innenstadt"

Zeitreise durch die Darmstädter Innenstadt!

 

Mit „Future History" lassen sich historische Ansichten mit den heutigen Ansichten vergleichen. Was hat sich verändert, was blieb gleich?

 

Darmstadt war Haupt- und Residenzstadt der hessischen Landgrafen und Großherzöge, bis 1919 Hauptstadt des Großherzogtums Hessen, dann bis 1933 Hauptstadt des Volksstaates Hessen und bis 1945 des Landes. Den Status verlor Darmstadt infolge der schweren Kriegszerstörungen an Wiesbaden.

 

In der Wiederaufbauphase nach 1945 konzentrierte sich die Stadt auf ihre Bedeutung als Wissenschafts- und Kulturstadt. Heute hat Darmstadt über 160.000 Einwohner und eine lebendige Innenstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Einkaufsstraße, Gastronomie, Parks und Grünflächen.

 

Über die Future History App (verfügbar in Google Play und im AppStore) kann man sich auch direkt zu den einzelnen Standort führen lassen und die historischen Ansichten mit AR (Augmented Reality) einblenden.

Welterbe entdecken: Mathildenhöhe Darmstadt und Grube Messel - mit der Darmstadt Card

Welterbe entdecken: Mathildenhöhe Darmstadt und Grube Messel - mit der Darmstadt Card

Das Museum Künstlerkolonie Darmstadt und der Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe sowie die Grube Messel sind Partner der Darmstadt Card.

 

Individualbesucher erhalten mit der Darmstadt Card Ermäßigung beim Besuch des Museum Künstlerkolonie, des Hochzeitsturm und dem Besucherzentrum der Grube Messel. Die Buslinie FM verbindet das Welterbe Mathildenhöhe Darmstadt mit dem Welterbe Grube Messel und kann mit der Darmstadt Card kostenfrei genutzt werden.

 

Tipp:

Die Darmstadt Card beinhaltet auch die kostenlose Teilnahme an einer öffentliche Stadtführung der Darmstadt Marketing GmbH, z.B. über die Mathildenhöhe Darmstadt. Außerdem Ermäßigung beim Besuch des Museum Künstlerkolonie Darmstadt, des Hochzeitsturms und "2 für 1" beim Besuch des Besucherzentrums Grube Messel.

Ausstellung "Versäumte Bilder – Frauen in der Wissenschaft sichtbar machen" der Schader Stiftung - bis 30.6.2024

Ausstellung "Versäumte Bilder – Frauen in der Wissenschaft sichtbar machen" der Schader Stiftung - bis 30.6.2024

Nicht erst seit gestern tragen Frauen Entscheidendes zu Wissenschaft und Forschung bei. Manche Bilder von ihnen werden erst mit der Zeit sichtbarer, viele gibt es aber gar nicht.

 

Die Wissenschaftskommunikatorin Gesine Born generiert daher mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) fotorealistische Bilder von Wissenschaftlerinnen, die so eine nachträgliche Würdigung für ihre Leistungen erfahren.

 

Es sind Bilder, die Versäumtes nachholen und vor Augen führen, was Frauen in der Wissenschaft leisteten und leisten.

Ladenflächen- und Quartiersmanagment - CityLab Darmstadt

Ladenflächen- und Quartiersmanagment - CityLab Darmstadt

Das Ladenflächen- und Quartiersmanagement (LQM) in der Innenstadt ist die zentrale Vernetzungs- und Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden, öffentlichen Institutionen, Eigentümerinnen und Eigentümern sowie Bürgerinnen und Bürgern.

 

Das LQM moderiert, vernetzt und vermittelt Ideen, Flächen und Kontakte für die Innenstadt von morgen.

 

Bürozeiten

Montag 12.30 – 14.00 Uhr

Dienstag 15.00 – 16.30 Uhr

Mittwoch 9.30 – 11.00 Uhr

 

Kontakt für Ideen: stadtpunkte@darmstadt.de

 

CityLab Darmstadt

Wilhelminenstraße 25

Infopoint Mathildenhöhe

jetzt geschlossen

Infopoint Mathildenhöhe

Der "Infopoint Mathildenhöhe" ist immer Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Neben Informationen zum Welterbe "Mathildenhöhe Darmstadt" gibt es hier auch Tickets für die Führungen über die Mathildenhöhe sowie die Mathildenhöhe Card.

 

Treffpunkt für Führungen über die Mathildenhöhe ist auch direkt am Infopoint.

 

 

Der Infopoint befindet sich im Olbrichweg, auf der Nordseite des Ausstellungsgebäudes (Rückseite), zwischen Hochzeitsturm und der Hochschule Darmstadt h_da.

 

 

 

Refill-Partner:

In allen teilnehmenden Geschäften können Sie sich gratis Ihre Trinkflaschen mit Leitungswasser auffüllen lassen.

Stellenausschreibung: Event-ManagerIn (w/m/d) für Märkte, Volksfeste und Großveranstaltungen

Stellenausschreibung: Event-ManagerIn (w/m/d) für Märkte, Volksfeste und Großveranstaltungen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Event-Manager:in (w/m/d) für Märkte, Volksfeste und Großveranstaltungen

 

Schwerpunkt: Wochenmarkt und Beschickerakquise

 

Zu den Aufgaben gehören:

• Mitarbeit bei der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von u.a. Wochenmarkt und Spezialmärkten, Festen und weitere Veranstaltungen (z. B. Frühjahrsmesse und Weinfest) im öffentlichen Raum

• Verhandlungen mit Stand- und Geschäftsbetreibern, Partnern sowie logistischen Dienstleistern

• Anwesenheit bei den Veranstaltungen zur Begleitung und Beaufsichtigung von Ablauf, Auf- und Abbau (einschließlich Abend und Wochenende)

• Auswahl und Zulassung von Beschickern und Standbetreibenden

• elektronische Erfassung der Bewerbungen zu allen Jahrmarkt- und -Festveranstaltungen mit der vorhandenen Software Marktmeister Pro

 

Zu den notwendigen Qualifikationen gehören:

• Abgeschlossene Ausbildung oder abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation

• Mind. 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung

• Handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit

• Verhandlungsgeschick insbesondere im Umgang mit Schausteller/-innen, Beschicker/-innen, Händler/-innen, Verbandsmitglieder/-innen etc.

• Gutes Verständnis von Veranstaltungstechnik (Zelt-, Standaufbau, Bühnentechnik usw.)

• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (Abend- und Wochenenddiensten auf Festen und Märkten)

 

Wir bieten:

• Die Möglichkeit Darmstadts Festekultur mit zu prägen und die beliebtesten Feste Darmstadts mitgestalten zu können

• Abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem hoch motivierten und kompetenten Team

• Angemessene Vergütung zzgl. Jobticket und/oder Jobrad

• Projektbezogene Anstellung für 2 Jahre, anschließend unbefristete Festanstellung geplant abhängig von der Branchenentwicklung

 

 

Alle weiteren Informationen und die vollständige Ausschreibung unter www.darmstadt-tourismus.de/jobs

 

Interessiert? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 21. Juni 2024 per Post oder per Mail zu. Wir freuen uns auf Sie!

Raus in die Region - Raus ins Grüne

Raus in die Region - Raus ins Grüne

Darmstadt liegt nicht nur in der Region FrankfurtRheinMain sondern ist auch das Tor zur Bergstraße und zum Odenwald. Die Region bietet vielfältige Landschaften, historische und moderne Architektur, spannende Geschichte, regionale Köstlichkeiten und vieles mehr.

 

Es gibt viel zu entdecken.

 

Frankfurt Rhein-Main ist die kulturell und wirtschaftlich pulsierende Region im Herzen Europas.

 

Die Bergstraße von Darmstadt nach Heidelberg bietet rund 30 Burgen und Schlösser entlang des Weges und bietet als Weinregion auch Besonderheiten wie den Roten Riesling. Der Odenwald lädt zum Wandern und Radfahren ein, in historische Altstädte und zu versteckten Bauernhöfe und bietet kulturelle, kulinarische und sportliche Angebote.

 

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald (UNESCO Global Geopark) lädt dazu ein, eine reizvolle und geschichtsträchtige Landschaft zu entdecken, die sich auf einer Fläche von 3800 km² zwischen Rhein, Bergstraße, Odenwald, Main und Neckar erstreckt.

Darmstädter Weinfest - 29. August bis 1. September 2024

Darmstädter Weinfest - 29. August bis 1. September 2024

Von Donnerstag, 29. August, bis Sonntag, 1. September 2024, laden zahlreiche Wein- und Gastronomiestände zum kulinarischen Bummel, Verkosten, Genießen und Verweilen in die Wilhelminenstraße ein.

 

Zahlreiche Weinbaubetriebe aus hessischen Anbaugebieten wie der Bergstraße und dem Rheingau, aus Rheinhessen und der Pfalz sowie von der Nahe präsentieren an den Ständen ihre edlen Tropfen. Darunter sind viele Familienbetriebe sowie Winzer, die sich auf ökologischen Weinbau spezialisiert haben oder besondere Rebsorten anbauen.

 

 

Öffnungszeiten des Weinfests:

Donnerstag bis Samstag: 12 bis 24 Uhr

Sonntag: 12 bis 21 Uhr

 

Verkaufsoffener Sonntag

Anlässlich des Darmstädter Weinfestes haben die Innenstadtgeschäfte am Sonntag (1.9.) von 13 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet.

Ausstellung „Mit der Schreibmaschine um die Welt – Aus dem Nachlass von Milli Bau“ - 4. Juni bis 30. August im Haus der Geschichte

jetzt geschlossen

Ausstellung „Mit der Schreibmaschine um die Welt – Aus dem Nachlass von Milli Bau“ - 4. Juni bis 30. August im Haus der Geschichte

Vom 4. Juni bis 30. August 2024 präsentiert das Stadtarchiv Darmstadt im Foyer des Hauses der Geschichte (Karolinenplatz 3) erstmals seine Bestände aus dem Nachlass der Darmstädter Reiseschriftstellerin und Fotografin Milli Bau (1906-2005), die von den 1950er bis 1990er Jahren die ganze Welt bereiste, aber auch mehrere Jahrzehnte ihres Lebens in Darmstadt verbrachte.

 

Während die zeitgleich im TUD-Kunstforum gezeigte Ausstellung den Fokus auf Bau‘s Reisetätigkeit in Asien, Afrika und Amerika legt, hat die Ausstellung des Stadtarchivs biografischen Charakter und zeigt anhand von Fotos, Briefen, Manuskripten und Büchern die verschiedenen Stationen im Leben von Milli Bau, die ihre Kindheit und Jugend und ihren Lebensabend in Darmstadt verbrachte. Mit dieser Ausstellung präsentiert das Stadtarchiv eine Persönlichkeit, nach der seit 2022 eine Straße in Eberstadt benannt ist.

 

Eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, 4. Juni, um 18 Uhr durch Oberbürgermeister Hanno Benz. Zur Ausstellung sprechen Stadtarchivar Dr. Peter Engels und der Historiker Dr. Manfred Efinger.

 

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr sowie an den Terminen folgender Begleitveranstaltungen: Sonderöffnung am Heinerfest-Samstag, 6. Juli, ab 13 Uhr; Sonderführungen am Samstag, 22. Juni, 15 Uhr und am Samstag, 6. Juli, um 15.30 Uhr sowie auf Anfrage (Kontakt: stadtarchiv@darmstadt.de). Am Mittwoch, 10. Juli, hält Dr. Manfred Efinger im Vortragssaal im Haus der Geschichte den Vortrag „Milli Bau – eine Biografie entsteht: Werkstatt-Bericht“.

 

Der Eintritt ist frei. Der Besuch der Ausstellung ist barrierefrei.

Luisenplatz und Langer Lui

Luisenplatz und Langer Lui

Auf dem größten Platz der Darmstädter Innenstadt, dem Luisenplatz, erhebt sich inmitten geschäftigen Treibens das Ludwigsmonument. Im Volksmund heißt es „Langer Ludwig“ und erinnert an Großherzog Ludewig I. An der Nordseite liegt das Kollegiengebäude aus dem 18. Jh., das heute Sitz des Regierungspräsidiums ist. Ein weiteres Denkmal ehrt Justus von Liebig, der 1803 in Darmstadt geboren wurde.

 

Tipp:

Von April bis Oktober ist der Lange Ludwig jeden 1. Samstag im Monat für Besucher geöffnet. 172 Stufen führen dabei auf die Aussichtsplattform in 30 m Höhe und bei schönem Wetter lässt sich ein toller Blick über die Innenstadt genießen.

 

Öffnungstermine 2024:

06.04. von 12-18 Uhr

01.06. von 12-18 Uhr

03.08. von 12-18 Uhr

07.09. von 12-18 Uhr

05.10. von 12-18 Uhr

 

sowie an folgenden Veranstaltungen 2024:

28.04. von 13-18 Uhr Darmstadt Mobil (verkaufsoffener Sonntag)

04.07. bis 08.07 Heinerfest - Öffnungszeiten auf der Website

31.08. von 17-23 Uhr Darmstädter Weinfest

01.09. von 12-18 Uhr Darmstädter Weinfest (verkaufsoffener Sonntag)

Unverpackt Darmstadt

schließt um 19:00

Unverpackt Darmstadt

Neueröffnung in der Innenstadt

 

Wegen eines Wasserschadens ist der Laden im Martinsviertel bis zum 15. Juni geschlossen. Ab dem 25. März bietet der Unverpackt Laden im Carree in der Innenstadt seine Waren an.

 

Unverpackt Darmstadt

Der erste Lebensmittelladen in Darmstadt, der gänzlich auf Einwegverpackungen verzichtet. Die Lebensmittel werden stattdessen aus "BULK-BINS" (Lebensmittelbehältern) in eigens mitgebrachten Gefäße abgefüllt.

 

Sortiment aus kontrolliertem Anbau, regional und fair gehandelt:

- Trockenprodukte wie Nudeln, Reis, Getreide und Hülsenfrüchte

- Gewürze, Kaffee und Tee

- Aufstriche und Süßes

- Getränke

- Obst, Gemüse, Eier und Molkereiprodukte

- Waschmittel, Reiniger, WC-Papier und Seifen

schön[schee] - conceptstore für Kunst, Design und Handwerk

jetzt geschlossen

schön[schee] - conceptstore für Kunst, Design und Handwerk

conceptstore für Kunst, Design und Handwerk

 

Pop Up Store Mai & Juni 2024

 

Öffnungszeiten Mi-Sa 10 -18:30

close

Welterbe "Mathildenhöhe Darmstadt"

Stadtrundgänge in Darmstadt

#visit.darmstadt

Darmstadt Online-Shop

Kontakt

Darmstadt Shop Luisencenter
Luisenplatz 5
64283 Darmstadt 
Tel.: +49 6151 - 1345-13
Fax: +49 6151 - 1347-5858
information@noSpamdarmstadt.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 10 - 18 Uhr

 

 

Infopoint Mathildenhöhe

Samstag und Sonntag 10 - 17 Uhr

(Der Infopoint befindet sich auf der Mathildenhöhe im Olbrichweg 10, auf der Nordseite des Ausstellungsgebäudes (Rückseite), zwischen Hochzeitsturm und der Hochschule Darmstadt h_da.)

GetYourGuide | Darmstadt Marketing GmbH

Stadtlexikon Darmstadt

Online recherchieren im Stadtlexikon Darmstadt! Von "A wie Abendgymnasium" bis "Z wie Zwißler, Karl Maria" alles Wissenswerte rund um Darmstadt.

Wie hat es Ihnen in Darmstadt gefallen?

Wir freuen uns, über eine kurze Rückmeldung zu Ihrem Darmstadt Besuch!  >> Umfrage-Link