Willkommen in Darmstadt

Wissenschaftsstadt oder Kulturzentrum? Darmstadt ist beides. Wie kaum eine andere Stadt vereint sie Geist und Forschung, Kunstsinn und Innovationskraft. Darmstadt trägt noch heute den Charme der Residenzstadt – und ist zugleich Stadt der Moderne und Experimentierfeld für Kultur inmitten einer Forschungslandschaft. Der Aufbruch begann mit dem Bau der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe, deren Ausstellungen Weltruf genießen und das einzigartige Jugendstilensemble mit der aktuellen Kunstszene verknüpfen.

Darmstadt Aktuell

Kunstarchiv Darmstadt:

Geste, Abstraktion und Informel. Malerei und Skulptur in Darmstadt um 1960

An der Ausstellung nehmen 14 Künstler teil, deren abstrakte und gestische Arbeiten die Kunst um 1960 in Darmstadt repräsentieren. Die Ausstellung ist noch bis zum 23. März 2018 zu sehen und ist insofern eine Sensation, weil die Werke der vieler beteiligten Künstler seit den 60er und 70er Jahren, erstmals wieder in dieser Zusammenstellung gezeigt werden.

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Der Mainzer Goldschmuck – Ein Kunstkrimi aus der deutschen Kaiserzeit

Die abenteuerliche Geschichte des wohl prominentesten mittelalterlichen Schmuckensembles, die Ergebnisse der Untersuchungen und seine heutige Interpretation sind die Themen dieser einmaligen Ausstellung, die noch bis zum 11. März 2018 läuft. Zum ersten Mal vereinigt diese Ausstellung alle Teile des Schatzes.

Museum Künstlerkolonie

„RAUMKUNST – Made in Darmstadt“ präsentiert bis zum 18. Februar 2018, das Schaffen der Künstlerkolonie-Mitgliedern zwischen 1901-1914. Sie durchdringen mit jedem Projektentwurf Kunst und Alltag. Die Einzelne Objekte sollten nicht nur ästhetisch gestaltet sein, sondern im Zusammenspiel – als Teil komplett durchgestalteter Raumarrangements – zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. Dieses wegweisende Prinzip, die Kunstwerke und Möbel in Wohnräumen vollständig aufeinander abzustimmen, wird in der neuen Sammlungsausstellung anhand Möbel, Keramiken, Bücher, Skulpturen und Modellen, sowie vieles Weiteres sichtbar.

Ausstellung Museum Künstlerkolonie

Otto Bartning ist ein Architekt einer sozialen Moderne, 1883-1959.  Die Austellung des Institut Mathildenhöhe Darmstadt zeigt vom 19. November bis 18. März 2018 Modelle, originale Zeichnungen und Fotografien seiner Kirchenbauten ab den 1920er Jahren. Otto Bartning prägte mit seiner innovativen, lebhaften und expressionistische Architektur von Wohnungs-und Kirchenbauten die Baukultur der jungen Bundesrepublik. Er arbeitete mit neue Formen und Materialien, aber betont auch die Sicht-und Raumbeziehung für sakrale Räume.

 

 

Darmstädter Sezession: Lokale Gruppe

Bereits im September und Oktober 1919 fand die erste Gruppenausstellung in der Darmstädter Kunsthalle statt. Die Vereinigung bildender Künstler brachte mit den Gründungsmitgliedern Max Beckmann und Ludwig Meidner expressionistische Zeitungen Die Dachstube und das Tribunal, sowie hessische radikale Blätter hervor. Heutzutage hat die Vereinigung immernoch über 100 Mitglieder. Auch dieses Jahr kehrt die Ausstellung vom 14. November bis 7. Januar 2018 in die Darmstädter Kunsthalle zurück.

Kuratiert wird die Schau Lokale Gruppe durch Dr. León Krempel, Direktor der Kunsthalle Darmstadt.

Kunstforum Darmstadt: 450 Jahre Universitäts- und Landesbibliothek

Im Rahmen des 450jährigen Jubiläums stellt nun die Universitäts - und Landesbibliothek bis zum 14. Januar 2018, die Geschichte der Bibliothek mit ihren Standorten, Medien, Vernetzungen, Nutzer und gesellschaftlichen Implikationen vor. Es werden historische Fotos, Videos, Objekte und virtuelle Präsentationen gezeigt.

Parallel läuft im Hessischen Landesmuseum Darmstadt die Ausstellung "Bildwerke des Wissens". Die hier zusehenden Exponate sind Druckgraphiken, Karten und Bücher aus den Beständen der ULB. Sie stehen für verschiedene Phasen der neuzeitlichen Natur-, Architektur - und Weltbeobachtung.

Darmstädter Weihnachtsmarkt und Programm in der Weihnachtszeit

Der Darmstädter Weihnachtsmarkt von 20. November bis 23. Dezember versetzt mit dem Duft von Lebkuchen und Glühwein, Kunsthandwerk und adventlicher Atmosphäre in Weihnachts-Stimmung. Besonders beliebt sind jedes Jahr die Stände der Darmstädter Partnerstädte mit ihren Produkten und kulinarischen Spezialitäten.

 

Auf dem Weihnachtsmarkt und rund herum gibt es zahlreiche Veranstaltungen mit Musik, Führungen und Aktionen für Kinder. Das komplette Programm finden Sie in der Broschüre "Weihnachten in Darmstadt", die auch im Darmstadt Shop am Luisenplatz, in zahlreichen Geschäften und Einrichtungen in der Innenstadt und an den Ständen des Weihnachtsmarktes ausliegt.

,,Bildwerke des Wissens" im Hessischen Landesmuseum Darmstadt

Nach langer Kooperation der ULB Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt und dem Hessisches Landesmuseum Darmstadt werden ab 2. November zum ersten Mal u.a. alle 33 Bänder des "Schatzes der Bilder" - das Thesaurus Picturarum von Marcus zum Lamm - in der Ausstellung "Bildwerke des Wissens" gezeigt. 

 

Außerdem sind in der Sammlung seltene Reliefkarten, faszinierende Aufzeichnungen des antiken Roms, sowie kuriose Bilder und Geschichten, von Gänsefrüchten, Fischen mit Halskrause und Papst-Karikatur zu sehen.

Hessens 100 Meisterwerke - Darmstadt Reise zu gewinnen

Sie wollen Darmstadt kostenlos erkunden? Lassen Sie sich im kurzen Trailer von Hessen #100meisterwerke inspirieren oder gehen Sie direkt auf die Seite von Hessen Tourismus, um eine der 21 Reisen nach Hessen zu gewinnen.

Physikalisches Kabinett

Die Landgrafen von Hessen-Darmstadt hatten im 17. Jahrhundert bereits wertvolle Instrumente wie Kästen mit vergoldetem Stangenzirkel und Proportionalzirkel, Teleskope, Mikroskope, Ferngläser, Barometer und Thermometer. Landgraf Ludwig VIII. (1691-1768) bewahrte sie in seinen Appartements im Jagdschloss Kranichstein und im Darmstädter Marktpalais (»Ütterodsches Haus«) auf.

Ein Physikalisches Kabinett befand sich um die Mitte des 18. Jahrhunderts im Erdgeschoss des Neuschlosses in den südlichen Räumen des Westflügels. Heute ist das Physikalische Kabinett Teil der Sammlung des Hessischen Landesmuseum Darmstadt. Im halbjährlichen Turnus werden Teile des Physikalische Kabinett dem Publikum vorgestellt.

 

In der ersten Präsentation werden Vermessungsinstrumente gezeigt, die aus dem Nachlass von Landgraf Ernst Ludwig (†1739) stammen.

Darmstadt WiFi

Mit dem Darmstadt WiFi kann täglich 1 Stunde kostenfrei in der Darmstädter Innenstadt gesurft werden. Wer die Darmstadt App oder die Entega App nutzt, hat ab sogar 3 Stunden freie Nutzung (mit Android; iOS folgt in Kürze).

20 Jahre Wissenschaftsstadt

Darmstadt feiert 2017 das Jubiläum „20 Jahre Wissenschaftsstadt“. Führungen zu den Ursprüngen der Wissenschaftsstadt sowie zu den Topspots neuer Technologien geben interessante Einblicke. Wissenschaftstage und Science Slams bieten erstklassige Unterhaltung und stellen Forschungsthemen „made in Darmstadt“ verständlich und mit gesellschaftlichem Bezug in den Mittelpunkt. Mehr dazu auf der Seite des Jubiläums-Jahres.

Darmstadt Online-Shop

Im Online-Shop können Sie Souvenirs wie den Darmstadt-Schirm oder das Darmstadt-Handtuch, aber auch Lilien-Kaffee, Bastelbögen von Darmstädter Sehenswürdigkeiten, Stadtführer und Bücher und vieles mehr bestellen. Wer "offline" stöbern möchte, findet alles Artikel auch direkt im Darmstadt Shop am Luisenplatz.

Wie hat es Ihnen in Darmstadt gefallen?

Stadtführungen - Tickets online kaufen

Entdecken Sie Darmstadt mit einer Führung aus dem öffentlichen Programm. Ob Wissenschaft, Kultur oder Leben - zu allen Themen gibt es in Darmstadt Führungen und Rundgänge. Tickets dafür können Sie unter "Besuch - Stadtführungen" online kaufen.