August-Euler Flugplatz

August-Euler Flugplatz

Im Jahr 1908 hatte der Luftfahrtpionier August Euler auf dem Griesheimer Sand den ersten amtlich anerkannten Flugplatz Deutschlands errichtet. Von 1945 – 1992 nutzte die US Army mit Hubschraubern das Flugfeld.

Ein Großteil des Geländes ist seit 1996 Naturschutzgebiet. Zusammen mit der TU Darmstadt hat die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz hier eine eingerichtet.

Der verbleibende Teil wird von der Technischen Universität Darmstadt genutzt. Lichttechniker testen zum Beispiel hier, wie stark neu entwickelte LED-Rücklichter blenden, Aerodynamiker untersuchen an zwei Motorseglern, wie sich verschiedene Einflussfaktoren unter realen atmosphärischen Bedingungen auf die Umströmung der Flugzeuge auswirken, und Geodäten nutzen den Platz, um neue Anwendungen von Satellitennavigationssystemen zu entwickeln.

Gleich neben dem Flugplatz besitzt die TU Darmstadt mit dem Windkanal, entstanden 1935/36 auf dem Gelände der Deutschen Forschungsanstalt für Segelflug, eine Versuchsanlage für aerodynamische Forschungsarbeiten des Fachgebiets “Strömungslehre und Aerodynamik”.


zurück zur Übersicht

Adresse

Flughafenstr.

64347 Griesheim

Deutschland

www.august-euler-museum.de


Google Maps